Motorblock planen

Planschleifmaschine: Scledum RTM320

Preise

Ob Kopfdichtungsschaden, Verschleiß oder einfach auf Nummer sicher zu gehen. Die Auflagefläche eines Zylinderkopfes sollte immer geplant sein. Grund dafür sind die thermischen Belastungen, welche zwischen den Bauteilen in einem Motor herrschen. Sie verursachen auf Grund der unterschiedlichen Wärmeausdehnung Spannungen und Verformungen im Material. Nach der Demontage eines Zylinderkopfes kann somit nicht einwandfrei gewährleistet werden, dass dieser noch formstabil und plan aufliegt.

Das Planen eines Zylinderkopfes oder auch eines Motorblocks ist in der Regel ein sehr einfaches und schnelles Verfahren. Der Zylinderkopf wird dafür auf eine Vorrichtung gespannt und mit einem Planfräser bearbeitet. Dabei waren ca. 0,05 – 0,20mm abgetragen.

In der Regel können Zylinderköpfe 3-5 Mal geplant und wiederverwendet werden. Zusätzlich zu der Hauptdichtfläche eines Zylinderkopfes kann man auch die dazugehörigen Dichtflächen des Ansaug- und Abgaskrümmers planen. Oft bereiten Oxidationen und Auswaschungen Probleme im Motorlauf (Falschluft).

Im Motorsport macht es Sinn die Verdichtung von Saugmotoren durch planen des Zylinderkopfes zu erhöhen, um das Potential des Kraftstoffs bis an die Klopfgrenze hin ausnutzen zu können. Gerne beraten wir sie zu diesem Thema ausführlich.

Zylinderkopf planen

gewaschen angeliefert

50€

Motorblock planen

gewaschen angeliefert

75€

Dichtflächen planen

gewaschen angeliefert

75€